Login

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre Frage hier nicht aufgeführt sein, dann schrieben Sie uns gern eine E-Mail an info@selecdoo.com wir werden Ihre Frage schnellstmöglich hier beantworten.

Fragen & Antworten für Hoteliers

TKP - Was ist das?

TKP In einem Satz:

Die Abkürzung TKP steht für Tausender Kontakt Preis - Hier werden immer 1000 Werbemitteleinblendungen berechnet! Nachfolgend haben wir ein kleines Beispiel für Sie.

Beispiel:

liegt der Tausender Kontakt Preis bei 5,00€ bekommen Sie dafür 1000 Einblendungen Ihres Werbemittels - sprich 1000 Nutzer haben Ihre Werbung/Botschaft gesehen. Somit wurde ein Kontakt ausgelöst.

Wann ist ein TKP sinnvoll?

Eine Abrechnung über diese Variante ist dann sinnvoll, wenn Sie Ihre Marke stärken möchten. Mit einem diesem Abrechnungsmodell sorgen Sie dafür, dass Ihr Logo & Ihre Marke sehr breit gestreut wird und somit von vielen Menschen und somit potentiellen Gästen wahrgenommen wird. Leider eigenen sich sogenannte TKP-Abrechnungsmodelle nicht um einfach und schnell Buchungen zu generieren. Außerhalb dieses Abrechnungsmodells gibt es zusätzlich viele weiter die für Ihr Hotel interessant sein können. Dies sind beispielsweise der sogenannte WKZ, der CPO oder der CPC. Klicken Sie einfach auf die Abkürzungen, wir haben für Sie auch hier interessante Antworten und Erklärungen geschrieben.  

Was ist ein Blog?

Ein Blog ist erst einmal nichts anderes wie eine Internetseite. Auf dieser Internetseite geht es meistens um eine bestimmtes Oberthema. Diese gliedert sich dann wiederum in einzelne Bereiche. Ein Beispiel wäre hier:
  • Oberthema: Hotels
  • Unterthemen: Hotels in der Stadt, Wellness Hotels, Hotels in den Bergen etc.
Auf einem Blog geht es in erste Linie darum, dass themeninteressierten Nutzern Informationen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Dazwischen gibt es immer wieder tolle und besondere Angebote rund um das Ober- oder Unterthema bereit gestellt.

Welche Rolle spielen Blog´s für die Direktvermarktung?

  Ein Partner, der einen Post über Ihr Hotel oder Ihr Angebot schriebt kann ein guter und langfristiger Weggefährte sein. Bedingt dadurch, dass diese Art von Internetseiten oft eine hohe aber auch sehr spitze Reichweite haben, ist dies eine der besten (wenn nicht die Beste) Art der Bewerbung für Ihre Angebote / Ihr Hotel. Das beste an dieser Art der Bewerbung ist jedoch, dass ein platziertes Angebot auf einem Blog für immer auf der Seite bleibt (so lange es den Blog gibt).   Ein Beispiel eines Blogs, der sich ausschließlich mit Hotels beschäftigt, finden Sie hier (Hier klicken).

Was ist ein Post?

Unter einem sogenannten "Post" versteht man in der Fachsprache eine Veröffentlichung auf einem "Blog" (was ein Blog ist is hier zu lesen). Das bedeutet, dass Ihr attraktiv gestaltetes Angebot, auf einer Themen relevanten Internetseite veröffentlicht wird. Ein Post ist also erst einmal nichts anders, wie ein Bericht über Ihr Angebot oder Ihre Leistung in einer Zeitung. Diese Form der Bewerbung erfreut sich in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit. Der Hintergrund hier ist, dass ein redaktionell verfasster Beitrag auf einer Internetseite nicht wir Werbung aussieht und auch in der ersten Intention keine ist. Unsere Partner wollen vor allem in erster Linie Ihren Lesern eine wertvolle und interessante Information zur Verfügung stellen. Hierdurch entsteht nun mal ein Arbeitsaufwand. Diesen lassen sich die Partner durch verschiedenste Abrechnugnsmodelle vergüten.

Welchen Wert stiftet ein Post?

Zuerst einmal sei gesagt, dass ein Post auf einer prominenten Internetseite gar nicht so einfach zu erhalten ist, wie man denkt. Hier ist einiges an Verhandlung, Geschick und Kontakten nötig. Aber sobald Sie es geschafft haben, einen Post bei einem Partner zu bekommen, werden Sie feststellen, dass die Anzahl der Nutzer auf Ihrer Internetseite ansteigt. Dies führt nun zwangsläufig zu Verkäufen / Buchungen. Der Wohl größte Vorteil ist jedoch, dass der Post "für immer" auf der Seite des Partners auffindbar bleiben wird.

CPO - Was ist das?

Dies ist do wohl beliebteste Form der Abrechnung. Bei dieser Form der Leistungsvergütung handelt es sich grundsätzlich auch um die fairste. Hier erhält der Partner vom Hotel immer dann eine Leistungsvergütung wenn dieser einen eine Buchung verursacht hat. Die Höhe der Vergütung wird meistens in Prozent (%) gemessen.

Beispiel - So wird der CPO abgerechnet:

  • Partner & Hotel vereinbaren via Selecdoo System einen CPO i.H.v 13%
  • Der Partner schickt dem Hotel einen Nutzer direkt auf die Internetseite und dieser bucht i.H.v. 100,00€ (nach Steuern)
  • Der Hotelier bekommt das Geld vom Nutzer (der nun Gast ist) und zahlt dem Partner nun 13,00€ als Dank für seine erbrachte Werbeleistung.
Viele unserer Partner arbeiten nach diesem Prinzip. Sollte der Partner nun eine hohe Anzahl an Nutzern haben und sollte Ihr Angebot sehr attraktiv sein, wird dieser Ihr Angebot sehr weit oben platzieren, da er damit viele Einnahmen generieren kann.

CPC - Was ist das?

Hierbei handelst es sich im Grunde nur um eine Variante einer Abrechnungsart. Die Abkürzung CPC steht hier für Cost per Click - zu deutsch Kosten pro Klick. Diese Variante ist weit verbreitet. Der größte und bekannteste Partner, der dies anbietet ist wohl Google.

Wie funktioniert der CPC?

Wenn Sie eine Abrechnung mittels eines CPC Modells vereinbaren dann zahlen Sie immer dann einen vereinbarten Betrag dafür, dass ein Nutzer auf IHR Werbemittel klickt. Je öfter nun ein Klick darüber erfolgt, desto teuerer wird die Bewerbung für Sie. Ein Risiko gehen bei dieser Form der Werbung beide Parteien (Hotel & Partner) gleichermaßen ein. Der Hotelier zahlt nur dann, wenn ihm ein Nutzer vermittelt wurde. Der Partner bekommt nur dann Geld, wenn dieser einen Nutzer vermittelt hat. Jedoch muss dieser Nutzer nicht kaufen.

Welche Varianten der Zahlung gibt es noch?

Es gibt noch viele weitere Varianten, wie Sie Ihr Haus bewerben können und somit zusätzliche Nutzer erreichen können. Auch hier spielt die Risikoverteilung wieder eine große Rolle. Folgende Varianten der Zahlung sind außerdem möglich:

Was ist ein WKZ (Werbekostenzuschuss)

WKZ ist eine Abkürzung für WebeKostenZuschuss. Diese Abkürzung hat sich seit einiger Zeit  eingebürgert. Hier geht es darum, dass der Partner vom Hotel bspw. einen Zuschuss für einen Beitrag den er absetzt bekommt.

Hier ein Beispiel:

  • Der Partner erhält normalerweise "nur" 10% Provision pro Verkauf / Buchung.
  • Jetzt erhält der Partner zusätzlich einen WKZ von 500,00€ pro Post.
  • Dann kostet Sie der Post 500,00€ ohne zu wissen was er Ihnen einbringen wird und zusätzlich 10% wenn dieser Partner Ihnen einen Verkauf /eine Buchung bringt.

Am Ende des Tages eine simple Risikoverteilung. Der Partner erhält für den Post (oder eine andere Leistung) einen Fix Betrag zzgl. die normale Provision.

Kann ein WKZ zu mehr Umsatz führen?

Grundlegend JA! Dies hängt jedoch von verschiedensten Faktoren ab. Hier Spielt vor allem die Attraktivität des Angebotes eine Rolle, dass der Partner den Nutzern auf seiner Website vorstellt. Hier gilt, je besser das Angebot desto mehr Verkäufe / Buchungen können erzielt werden. Selbstverständlich wird Ihr Angebot hierdurch auch weitaus prominenter auf den diversen Seiten präsentiert. So sehen es mehr Nutzer, die sich für Ihre Leistung / Ihr Angebot interessieren.

 

 

Was ist ein Werbemittel?

Ein Werbemittel kann vieles sein. Grundlegend spricht man hier von folgenden Formen:
  • Banner (grafisch)
  • Links (Textlich)
Aus diesen beiden Formen lassen sich verschiedenste Spielarten von Werbemitteln erstellen. Wenn ein Nutzer auf ein Werbemittel klickt, wird er nun direkt zu der Seite geleitet, welche als Verlinkung hinter dem Werbemittel hinterlegt. Damit erfordert ein Werbemittel immer eine Verlinkung. Ein Werbemittel, welches beispielsweise nur ein Bild ist, ist damit quasi Wertlos. Innerhalb unseres Netzwerkes haben wir verschiedenste Werbemittelformen hinterlegt. Sie können hier frei entscheiden welches Werbemittel Sie unseren digitalen Direktvertriebspartnern zur Verfügung stellen möchten. Zusätzlich haben diese auch die Möglichkeit, sogenannte Depplinks als Werbemittel zu generieren. Werbemittel werden bei jedem Abrechnungsmodell benötigt. Es gilt grundsätzlich die Aussage: "Ohne Werbemittel keine Interaktion durch den potentiellen Nutzern / Gast". Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um das Modell: handelt. Ziel ist es immer, den Nutzer (Der dann zu einem Gast werden soll) von einer Internetseite auf das eigene Angebot zu leiten.

Was ist ein digitaler Vertriebspartner (auch Publisher genannt)?

Im Grunde kann jede Internetseite ein Direktvertriebspartner sein. Der Direktvertriebspartner muss lediglich über einen bestimmten Link auf das Angebot des Leistungsträgers verweisen / verlinken. Sobald ein potentieller Kunde auf diesen Link klickt ist das Tracking automatisch aktiviert. Kauft der Kunde nun werden automatisch alle Einträge erfasst und berechnet. Somit entfällt zusätzlich ein hoher Arbeitsaufwand. 

Auch Sie können noch heute damit Starten, Ihr System für den digitalen Direktvertrieb zu eröffnen. Registrieren Sie sich dazu einfach kostenfrei über den nachfolgenden Button!

Was ist Selecdoo - Welche Aufgabe hat Selecdoo?

Selecdoo ist eine Plattformtechnologie, die digitale Direktvertriebspartner so mit Leistungsträgern zusammen bringt, dass diese vertrauensvoll auf Provisionsbasis miteinander arbeiten können. Ziel dieser Kooperationen ist es, dem Leistungsträger Direktbuchungen / Verkäufe auf der jeweiligen Website des Leistungsträgers zu generieren. Durch die Plattform Selecdoo ist es dem Leistungsträger möglich, hunderte Vertriebspartner anzubinden. Der Leistungsträger bestimmt selbst, wie viele Partner und vor allem welche Partner er anbinden möchte.

Zusätzlich bestimmt der Leistungsträger selbst, wie viel Provision er dem Direktvertriebspartner zahlen möchte. Weiterhin kann der Leistungsträger selbst bestimmen, mit welchem Partner er zusammen arbeiten möchte. Damit hat der Leistungsträger ein Maximum an Flexibilität.

Welche Funktionen übernimmt Selecdoo grundlegend? 

Die Grundfunktionen beschränken sich auf eine höchst komplexe Tracking-Technologie sowie das schaffen von Transparenz und die Bildung von Vertrauen zwischen Leistungsträger und Vertriebspartner. Das Tracking funktioniert auf 15 Minuten genau. Zusätzlich übernimmt Selecdoo die Abrechnung der einzelnen Vertriebspartner.

Optional dazu kann Selecdoo die Akquise von Vertriebspartnern für den Leistungsträger ermöglichen und die komplette Kommunikation abbilden. 

 

Wie werden Direktbuchungen generiert? Kurz erklärt!

Diese Frage steht oft im Raum. Leider ist dieser Weg aktuell immer noch sehr unbekannt. Aktuell generieren viele Leistungsträger Ihre Buchungen über Drittplattformen. Diese Plattformen, platzieren die mit Ihnen verhandelten Angebote auf großen & Themenrelevanten Internetseiten. Hier erreichen die mit Ihnen verhandelten Angebote eine enorme Reichweite und ein hoch interessiertes Publikum. So kommen je nach Aufstellung und Konzeption eines Angebotes eine hohe Anzahl an Buchungen zustande.

So profitieren nun auch Sie davon!

Dank unserer Technologie verschlanken wir für Sie den Prozess. Das beschleunigt nicht nur Zahlungsprozesse sondern sorgt auch dafür, dass der Gast bei Ihnen direkt bucht. Nachfolgende einmal die Prozesse aufgelistet, um diese klar dar zu stellen. Aktueller Workflow:

 Kunde --> Direktvertriebspartner --> Ihr Angebot --> Mittler / Plattform --> Buchung (bei dem Mittler / der Plattform) --> Anreise  

Selecdoo Workflow:

Kunde --> Direktvertriebspartner --> Ihr Angebot --> Buchung (direkt bei Ihnen) --> Anreise 

Durch die Verschlankung dieses Workflows entstehen gleichzeitig 4 entscheidend Vorteile für Sie:
  • Sie müssen keinerlei Kontingente blockieren 
  • Der Gast bucht / kauft DIREKT bei Ihnen 
  • Der Gast zahlt DIREKT bei Ihnen
  • Sie können die Daten des Gastes im Nachgang zu eigenen Werbezwecken verarbeiten (immer vorausgesetzt der Zustimmung des Gastes - DSGVO Konform)
   

Was ist eine Direktbuchung? Was meinen wir damit?

Eine Direktbuchung ist in unseren Augen eine Buchung, die ein Gast direkt über Ihre Internetseite tätigt. Unser Ziel ist es, die Anzahl dieser Art von Buchungen auf Ihrer Internetseite zu steigern, sodas Sie auf teure Mittelsmänner / Plattformen verzichten können. Dank unserer Technologie ermöglichen wir es jedem Leistungsträger, über digitale Vertriebspartner Direktbuchungen zu generieren und zu steigern. Wenn Sie nun glauben das dies sehr kostspielig ist irren Sie sich. EineDirektbuchung kostet Sie weniger als Sie denken und ist zu 90% auf einer erfolgsabhängigen Basis (Provision) möglich. Wir stellen Ihnen hierzu unsere Technologie zur Verfügung.    

Fragen & Antworten für Partner

Wo & Wie finde ich meine Referral ID?

Deine Referral ID ist bei jedem Link den Du nutzt zwingend nötig. Ohne diese ID können dir keine Sales/Leads/Klicks zugeordnet werden. Darum möchten wir dir hier einmal aufzeigen wo du deine Referral ID in deinem Account finden kannst.
  1. Logge dich in dein Backend ein (hier klicken & zum Login wechseln) 
  2. Klicke auf "My profile"
  3. Klicke auf "Personal Details"
Du findest deine Referral ID unten links. Wir haben dir die Referral ID im nachfolgenden Screenshot noch einmal grün markiert:

TIPP: Klicke einfach auf das Bild, um es in einem neuen Tab zu vergrößern!

Wo finde ich die Kampagnen ID ?

Jede Kampagne eines Advertisers innerhalb unseres Netzwerkes hat eine einzigartige ID. Diese ID ist in den jeweiligen Werbemitteln standardmäßig hinterlegt. Wenn du unseren Deeplink Generator nutzen möchtest, dann muss du die jeweilige Kampagnen ID dort manuell hinterlegen. Ohne eine Kampagnen ID werden keine Verkäufe, Leads oder Klicks getracked und/oder vergütet. Um die Kampagnen ID der jeweiligen Kampagne heraus zu finden sind 2 Schritte nötig.

Schritt 1: Kampagnen ID Spalte einblenden

Du musst Dir zuerst die Spalte in der Kampagnen Übersicht einblenden. Dies machst du wie folgt:
Editieren

Klicke in der Übersicht ganz rechts auf den "Stift" Hier wird sich nun ein neues Fenster in Form eines Pop Ups öffnen. In diesem Fenster kannst zusätzliche Spalten auswählen.

  Setzte danach den Haken bei "ID" in dem Pop UP:     Scrolle nach unten und klicke auf "OK":   OK   Hier findest du die Kampagnen ID:   ID   Diese ID (im grünen Kästchen) kannst du einfach kopieren und in den Deeplink Generator unter Kampagnen ID einfügen.