Klout – Social Media Score

Klout – Social Media Score

Mit einem selbst generierten Ranking erhebt der Dienst Nutzerdaten von diversen Social Media Plattformen und bildet daraus einen Wert, der den Einflussreichtum im Gesamten widerspiegeln soll. Score werte liegen hierbei zwischen 1 und 100 und je höher der Wert, desto besser auch die Reichweite des Influencers. Wie genau sich der Wert zusammenstellt ist leider nicht bekannt und das ist auch einer der Kritikpunkte an Klout.

Update zum 25.05.2018

Der Dienst Klout und damit auch sein Social Media Ranking werden zum 25.05.2018 eingestellt. Damit reagieren die Entwicklerfirma Lithium direkt auf die Einführung der neuen DSGVO.

Mit Erreichen eines gewissen Scores können User hier “Perks” ergattern. Damit können Sie dann Gutscheine, Produktproben und spezielle Angebot von Händlern wahrnehmen. Die Unternehmen selbst setzen dann darauf auch eine entsprechende Bewertung für die zur Verfügung gestellte Leistung auf den entsprechenden Social Media Kanälen zu erhalten. Bei jedem Perk steht also das Produkt und die Marke dahinter im Mittelpunkt.

Klout hatte sich als Ziel gesetzt Unternehmen und Influencer möglichst auf kurzem Wege miteinander zu verbinden und entsprechende Werbepostings für Unternehmen erstellen zu lassen. So sollte die Aufmerksamkeit von Produkten und Advertisern in den Sozialen Medien gesteigert werden. Ein Kritikpunkt, der nach und nach auch immer mehr von den Unternehmen selbst vorgebracht wurde waren die fehlenden Einblick darin, wie sich der entsprechende Klout Score tatsächlich berechnet.

Der Kampf der Influencer untereinander wurde so noch weiter angestachelt. Sie sorgten oft auch für Postings, die nicht mit den Werberichtlinien der einzelnen sozialen Plattformen konform waren. Da die Vorgabe für solche Platzierungen und die damit verbunden hohen Strafen bei nicht Einhaltung mit der neuen DSGVO in Kraft treten werden, zieht der Dienst selbst finale Konsequenzen und stellt das Geschäftsmodell komplett ein. Sprecher von Klout selbst sagten aber, sie haben diesen Schritt schon länger geplant. Die Einführung der DSGVO habe die Entscheidung nur beschleunigt.

Haben auch Sie Fragen zur DSGVO und möchten Ihre Internetseite entsprechend konform gestalten, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie gerne.