CPC Kampange Blogs Hotel

Vergütung pro Klick - eine lohnenswerte Alternative zum Provisionsmodell

Die Verhandlungen mit Blogger & Influencer sind oft nicht leicht für Hotels. Viele Hotels wissen nicht wie Sie damit umgehen sollen. Rein auf einen Vergütung pro Buchung zu plädieren ist zwar das gute Recht eines Hoteliers jedoch ab und an nicht Zielführend. Aus diesem Grund beleuchten wir hier nun einmal die Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern per „Klick-Vergütung“.

Die Definition CPC - Kosten pro Klick

Bei dieser Art der Vergütung zahlt das Hotel dem Partner immer dann eine Vergütung, wenn ein Besucher auf ein Werbemittel (Link oder Banner) klickt. Die höhe der Vergütung pro Klick kann hier stark variieren. Darauf gehen wir aber später ein.

Ein Beispiel:

  1. Ein Interessent besucht einen Blog wie beispielsweise: https://lieblings-hotel.de
  2. Auf dem Blog findet der Interessent eine Angebotsbeschreibung wie diese hier: https://lieblings-hotel.de/das-berghotel-schlemmer/
  3. Klickt nun der Interessent auf einen der großen Buttons, die sich innerhalb des Artikels befinden, wird der Interessent zu dem Hotel bzw. dem Hotelangebot geleitet, welches der Blog vorher ausführlich vorgestellt hat.
  4. Der Blog hat somit den Nutzer an das Hotel vermittelt und erhält als Dankeschön einen Cent Betrag als Vergütung.

Dieser Prozess ist gängig Praxis und Unternehmen wie Google & Co. erzielen damit hohe Umsätze. Sollte der Interessent nun buchen und zum zahlenden Gast werden bekommt der Blog hier keinerlei Vergütung mehr.

Die Vor & Nachteile der „pro Klick-Vergütung“

Anders als zu erwarten beginnen wir mit den Nachteilen. Der größte Nachteil bei dieser Vergütungsart besteht hier bei dem Hotel selbst. Sollte der Interessent nicht buchen, hat das Hotel nichts verdient bzw. keinen Umsatz gemacht. Zusätzlich muss das Hotel darauf achten, dass eine solche Kampagne sich für das Hotel finanziell lohnt und diese wöchentlich prüfen. Hierbei sind wir Ihnen selbstverständlich behilflich.

Dieser Effekt kann jedoch auch gegenteilig und damit positiv für das Hotel wirken. Durch eine derartige Vergütung entstehen jedoch auch einige Vorteile.

Diese sind:

  • Der Blogger & Influencer wird nicht ausschließlich pro Buchung sondern auch für seine Reichweite & Werbeleistung bezahlt und damit wertgeschätzt.
  • Das Hotel erhält schnell & ohne großen Integrationsaufwand hoch relevante & interessierte Besucher für seine Internetseite.
  • Im berechneten Durchschnitt kann diese Werbemöglichkeit deutlich preiswerter für das Hotel sein.
  • Der Blogger und das Hotel teilen Sich das Kostenrisiko.
  • Das Hotel profitiert von einer positiven Empfehlung durch den Blogger
  • Das Hotel gewinnt schneller und einfacher neue Partner (Blogger)
  • Das Hotel muss kein besonderes Angebot erstellen und kann so höherpreisig Verkaufen
  • Auch hier müssen selbstverständlich keinerlei Kontingente blockiert oder fest zugesichert werden.
  • Das Hotel erreicht zielgerichtet die Menschen, die sich wirklich für ein Produkt interessieren.

Wenn man hier nun die Vor- gegen die Nachteile abwägt, ist die „pro Klick Vergütung“ eine echt Option, wenn man schnell viel Aufmerksamkeit bei geringstem Integrationsaufwand erreichen möchte.

Die Planung einer CPC-Kampagne

Eine sogenannte „CPC Kampagne“ erfordert eine genaue Planung. Es gilt verschiedenste Frage zu beantworten. Ausserdem sollten Ziele klar und deutlich abgesteckt werden. Ausserdem sollte nicht einfach „jeder“ Blogger / Influencer zu einer CPC Kampagne zugelassen werden.

Sie sollten genau prüfen, ob ein Blogger / Influencer zu Ihrem Hotel und der Kampagne passt. Je nachdem, welches Ziel Sie verfolgen können hier unterschiedliche Partner und Partnermodelle in Frage kommen. Besonders dann, wenn Sie proaktiv Anfragen von Influencern erhalten, kann eine derartige Kampagne jedoch sinnvoll sein.

Die Umsetzung der CPC-Kampagne

Eine „Cpc Kampagne“ ist technisch sehr einfach. Im ersten Schritt genügt eine Anmeldung bei Selecdoo. Anschließend ist es nötig einen kleinen Pixel in Ihre Internetseite zu integrieren. Hierbei sind wir Ihnen jedoch kostenfrei behilflich. Der Pixel hilft uns und Ihnen später dabei zu erkennen, wie viele Klicks wir für Sie erreichen konnten, in welcher Zeit und zu welchem Betrag.

Ausserdem erkennen wir ob es einmalige Interessenten waren oder ob es wiederkehrende Interessenten waren die der Blogger auf Ihre Internetseite geleitet hat. Hier haben wir die Möglichkeit ausschließlich die einmaligen Besucher zu vergüten (und vieles mehr).

Nun müssen Sie nur noch die Höhe des Klickpreises, den Sie an den Blogger zahlen möchten festlegen. Anschließen teilen Sie uns mit, wohin – also auf welche Seite bzw. Unterseite – der Blogger verlinken soll. Wir stellen den Rest für Sie ein. Nun begeben wir uns auf die Suche nach geeigneten Partnern für Ihr Haus bzw. Ihre Kampagne.

Die Auswertung der CPC-Kampagne

Nachdem die Kampagne einige Wochen „gelaufen“ ist, werten wir mit Ihnen zusammen diese aus. Hier schauen wir mit Ihnen gemeinsam, ob und wenn ja wie viele Buchungen durch diese Maßnahme zustande gekommen sind. Anschließend entscheiden wir über das weitere Vorgehen.

Oft gestellte Fragen & Antworten

Ja – Sie können Ihre CPC Kampagne mit einem Vorlauf von 48h pausieren

Dies entscheiden Sie selbst. Bei den bisherigen Kampagnen lag dieser nie unter 0,20€ / Klick. Hinzu kommt noch die Netzwerkgebühr von Selecdoo.

Selecdoo erhebt immer eine Netzwerkgebühr pro Klick (analog zu Verkäufen). Diese berechnet sich immer auf die Provision bzw. die Vergütung pro Klick die der Blogger / Partner erhält.

Hier ein Beispiel:

  1. 0,20€ / Klick erhält der Blogger / Partner
  2. Selecdoo erhält eine Netzwerkgebühr i.H.v 30% welche auf die 0,20€ berechnet werden.
  3. Daraus ergibt sich folgende Rechnung: 0,20€ * 1,3 = 0,26€ pro Klick

Ja – Die Blogger / Partner müssen sich bei Ihnen bewerben. Sie entscheiden wer teilnehmen darf und wer nicht.

So viele wie Sie möchten. Jedoch bedenken Sie, dass sich die Kosten im Verhältnis zu den Buchungen rechnen müssen.

Ihr kostenfreies Strategiegespräch

Wenn Sie sich für diese Art der Zusammenarbeit mit Bloggern & Influencern interessieren, dann buchen Sie noch heute Ihren persönlichen Beratungstermin. Wir nehmen uns bis zu 60 Minuten Zeit für Sie und klären alle offenen Fragen in einem kostenfreien Strategiegespräch mit Ihnen.